Dienstag, 5. Juli 2011

Tagträumerei und andere Realitäten

"Willst du deinen Traum verwirklichen, dann erwache."
(Rudyard Kipling)

Mit diesem Zitat erreicht euch nun ein Update meines Gedankenguts.

Man (wie auch ich) malt sich ja immer die schönsten Dinge aus. Bei kleinen Kindern ist das ganz einfach, da gibt es noch das obligatorische "...wenn-ich-mal-groß-bin-werde-ich-Feuerwehrmann...", oder so ähnlich...

Wann hat das eigentlich bei mir aufgehört?
Nein, ich wollte kein Feuerwehrmann werden, aber hatte dafür ganz gute andere Ideen.
Oder hat das gar nicht aufgehört?
Wenn ich genauer überlege, eigentlich nicht.

Immer noch male ich mir aus, wie mein Leben zu sein hat, was ich alles brauche um glücklich zu sein und wie ich dir Welt rette...
Doch wirklich, man beginnt zu staunen über seine eigene Kreativität.

Mein Lebenstraum ist es nach wie vor, die Welt zu verändern. Auch wenn ich es mittlerweile drangegeben habe nach dem Friedensnobelpreis zu streben. Schade eigentlich.

Meine Frage: Haben wir Visionen, Träume, Hoffnungen an die wir glauben? Nicht nur die, über die wir reden, oder wovon wir träumen wenn wir die Augen schließen. Nein die, an die wir glauben.
Die Vision von etwas Großem, beginnt oft mit der lapidaren Tagträumerei. Schaffe ich diese dann zum Beispiel in Ideen zu Papier zu bringen, kommt auf einmal die Realität ins Spiel. Ich erwache voller Energie aus meinem Traum und lege Hand an.
So sieht dann der Idealfall aus.
Als Erinnerung daran, das Zitat oben von Kipling. Es geht hier nicht darum, das Träumen sein zu lassen.

Manchmal gehen wir etwas ungeduldig mit unseren Träumen um. Erwachen meint nicht, ich mache die Augen auf und liege gebettet auf Gold (falls ich denn jemals davon träume), sondern vielmehr, ich stehe auf und packe was an.
Man kann immer nur das tun, was man kann.
Und wenn man das tut, darf man auch mal länger liegen bleiben und seinem Traum die Richtung weisen.

Wünsche euch Mut zum Träumen, Mut zum Erwachen und Mut zum Anpacken.

And now we are going to plant some flowers...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen